Ausflugstipp: Wanderung zum Berggasthof Gschwandtnerbauer

 // von Polina Peskovsky
Ausflugstipp: Wanderung zum Berggasthof Gschwandtnerbauer
Montag, 03 Januar 2022

Wie schaut ein perfekter Sonntagvormittag in Garmisch-Partenkirchen aus? Klar: zum Gschwandtnerbauer wandern und dort zum Kaffee einen frischen Topfenstrudel mit Karwendelblick genießen, während die Kinder im Spielplatz toben oder im Winter rodeln.

Anfahrt

Die Berggaststätte Gschwandtnerbauer liegt in einer idyllischen Umgebung am Fuße des Wanks zwischen Partenkirchen und Krün. Sie gehört zu den traditionsreichsten Gasthöfen in Garmisch-Partenkirchen. Die Hütte ist mit dem Auto oder auch zu Fuß von Partenkirchen zu erreichen. Mit dem Auto fährt man vom Hotel am Badersee in Richtung Partenkirchen und weiter auf die B2 in Richtung Mittenwald. Ca. 7 km hinter der Ortsausfahrt kommt links eine Abzweigung nach Schlattan / Höfle. An der oberen Gablung rechts halten, dann erreicht man den Parkplatz nach weiteren 150 m.  An schönen Wochenendtagen wird der Parkplatz allerdings schnell voll.

Eine andere Möglichkeit wäre, die Hütte zu Fuß zu erwandern. Der Berggasthof Gschwandtnerbauer ist auf mehreren Touren zu erreichen:

  • Auf den unteren Wanderweg kann man direkt an mehreren Stellen in Partenkirchen einsteigen. Mit dem Eibsee-Bus fährt man vom Hotel direkt bis nach Partenkirchen und startet dort die Wanderung.
  • Der obere Weg ist etwas für Bergwanderer und führt über die Tannenhütte, die ebenfalls auf mehreren Wegen von Partenkirchen zu erreichen ist. Auch hier ist die Anreise mit dem Eibsee-Bus möglich.
  • Der Besuch zum Gschwandtnerbauer kann auch Teil einer Wankumrundung sein.

Die Wege unterhalb vom Wank sind gut beschildert und führen alle parallel zueinander in die gleiche Richtung, so ist die Gefahr sich zu verlaufen relativ gering. Je nach Route und Tempo braucht man zwischen 1,5 und 2,5 Stunden um den Gschwandtnerbauer zu Fuß zu erreichen. Auch eine Wanderung ab Krün ist möglich oder eine Radtour.

Der Gschwandtnerbauer

badersee blog ausflug gschwandtnerbauer 15

10:30 Uhr: Die Weihnachtswoche ist eine schöne Zeit, um nach einem entspannten Frühstück einen Ausflug mit der ganzen Familie zu unternehmen. Bei der großen Auswahl an Möglichkeiten bleibt nur die Frage, was man heute unternehmen möchte. Es hat über Nacht geschneit und die Landschaft ist märchenhaft weiß eingedeckt. Wir entscheiden uns letztendlich für eine Tour zum Geschwandtnerbauer. Also, Skikleidung anziehen, Rodel und Bob mitnehmen und gemütlich losfahren.

11:00 Uhr: Vor Ort ist der Parkplatz belegt, aber die Einheimischen haben Verständnis, wenn noch ein paar Autos unterhalb vom Parkplatz am Straßenrand parken. Die Wanderung zum Gschwandtnerbauer ist bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit möglich. Die breite Forststraße ist mäßig steil, mit frischem Schnee bedeckt bietet sie heute auch eine perfekte Rodelstrecke an. Vom Parkplatz braucht man ca. 20-30 Minuten bis zur Hütte. Natürlich müssen die Eltern auf dem Weg nach oben die Bobs und Schlitten schleppen, während die Kinder ausgelassen im Schnee toben. So dauert der Aufstieg bei uns deutlich länger und, als wir die Hütte erreichen, haben die Kinder bereits nasse Füße.

badersee blog ausflug gschwandtnerbauer 17

11:45 Uhr: Bei Schnee ist der Gasthof eine wahre Attraktion mit seiner idyllischen Lage und unvergesslichem Karwendelblick. Den Besuchern steht neben dem gemütlichen Innenraum mit Panoramafront auch eine geräumige Außenterrasse mit Weitblick zur Verfügung. An schönen Sonnentagen kann man auch im Winter gerne draußen sitzen, was heute genau der Fall ist. Nach unserer gemächlichen Wanderung, bei der uns zahlreiche andere Ausflügler überholt und wahrscheinlich die besten Plätze im Gasthof schon besetzt haben, hoffen wir noch auf einen Platz im Außenbereich. Wir haben Glück und ein Pärchen will schon gehen. Somit bekommen wir einen Tisch im Außenbereich direkt neben der kleinen Hauskapelle, die im Sommer wunderschön mit Rosen bewachsen ist. Im Gschwandtnerbauer kann man immer gut essen. Fleisch und Milchprodukte werden vor Ort auf nachhaltige und artgerechte Weise hergestellt. Und der hausgemachte Topfenstrudel mit frischen Topfen aus hauseigener Milch ist immer wieder ein Gaumenerlebnis!

Der Berggasthof ist um 1490 aus einem Heustadel als Schwaige „Gschwandt“ entstanden und wird seit 1883 als Restauration betrieben. Der Name „Gschwandt“ stammt von „Schwenden“, dem Roden durch Abbrennen: damals mussten sich die Siedler die Wiesen und Felder selbst erschaffen. Der derzeitige Gschwandtnerbauer ist Hansjörg Neuner, der in der 8. Generation den Bauernhof führt. Hier leben 12-14 Murnau-Werdenfelser Rinder – eine vom Aussterben bedrohte Rinderrasse, die früher in unserer Region weit verbreitet war, sowie ca. 25 Werdenfelser Bergschafe.

badersee blog ausflug gschwandtnerbauer 20

12:15 Uhr: Der ofenfrische Topfenstrudel wird im Nu verspeist, so köstlich ist er. Jetzt wollen die Kleinen natürlich Rodeln gehen. Nach so einem Schneefall wie gestern Nacht, ist der Hang neben der Hütte zum Rodeln perfekt geeignet. Viele andere Kinder sind schon da, während die Eltern sich entspannen und, mit weiteren Leckereien, das einzigartige Sonne- und Wolkenspiel auf dem Karwendelmassiv genießen. Allein wegen des Panoramablicks lohnt sich eine Einkehr beim Gschwandtnerbauer zu jeder Jahreszeit. Im Winter erstrahlen die steilen Felsen des Karwendels in ihrer weißen Pracht, im Frühjahr stehen hier die Apfelbäume in voller Blüte, im Sommer grasen die Kühe malerisch auf den grünen Wiesen vor der Hütte, und nach einem Regen bestimmen die spektakulären Nebelschwaden, die sich durch das Isartal ziehen, den Blick. Ab und zu kommt ein Hase oder ein Reh kurz aus dem Wald, und im Herbst lockt eine bunte Farbenpracht. Der Berggasthof ist eine kleine Welt voller Naturerlebnisse. Kein Wunder also, dass für die Garmisch-Partenkirchener ein Besuch beim Gschwandtnerbauer an einem Wochenende zum Alltag dazugehört.

badersee blog ausflug gschwandtnerbauer 22

14:00 Uhr: Langsam werden die Kinder vom Toben im Schnee nass und wollen nach Hause fahren. Zum Abschluss bietet sich uns allen die Bergstraße zum Parkplatz für eine rasante Abfahrt an. Obacht muss man jedoch geben, schließlich sind auch Fußgänger auf dem Weg unterwegs und gleich daneben ist der Straßengraben. Alles wird gut, wir rodeln sicher bis zu unserem Auto. Während wir Eltern die nassen Kinderklamotten einpacken und Wechselkleidung rausholen, diskutieren die Kinder bereits darüber, was sie bei einem nächsten Schneefall machen möchten, - vielleicht können wir wieder zum Gschwandtnerbauer zum Rodeln gehen?

Tipps & Infos:

Noch keine Unterkunft für den Ausflug gebucht? Schauen Sie sich unsere Zimmer an:

Zimmer & Preise

 

Der Badersee-Blog: Mehr Winter im Zugspitzdorf Grainau erleben

 

Alle Familienausflüge im Badersee-Blog