Ein perfekter Tag in Grainau: Partenkirchener Hornschlittenrennen und Schneewanderung durch die Partnachklamm

Kategorie: Freizeit
Ein perfekter Tag in Grainau: Partenkirchener Hornschlittenrennen und Schneewanderung durch die Partnachklamm
Mittwoch, 09 Januar 2019

Der große Schneefall am Wochenende war zwar für Autofahrer und Bahnreisende ein Alptraum, aber von den Wanderern und Gästen hier im Werdenfelser Land wurde die lang ersehnte Wintereinkehr ausschließlich positiv gesehen!

12.00: Mit etwas Mühe finden wir einen Parkplatz am Partenkirchener Skistadion und marschieren dann mit hunderten anderer Besucher in Richtung Partnachklamm. Heute findet das bekannte Partenkirchener Hornschlittenrennen zum 50. Mal statt. Die Veranstaltung, welche vor 50 Jahren als eine private Wette angefangen hat, lockt heutzutage Fans aus unterschiedlichsten Ländern an und ist selbst zu einem Highlight des einheimischen Sport- und Kulturlebens gewachsen. Vor der Hornschlittenabfahrt herrscht eine festliche Atmosphäre, heute nehmen über 70 Teams aus dem ganzen Bayern und sogar international an dem Rennen teil.

badersee blog hornschlittenrennen 02

12.30: Wir wollen allerdings von der außergewöhnlichen Wetterlage profitieren – selten genießt man so viel Neuschnee auf einmal an so einem schönen Ort wie die Partnachklamm. In nur 15 Minuten erreichen wir den Klammeingang. Hier entdecken wir, dass der Weg über die Eiserne Brücke wegen Lawinenabgang gesperrt ist. Auch in der Klamm rutscht der Schnee von überall herunter. Manchmal kann man zwischen dem Schnee und dem von den Felsen fließenden Wasser nicht mehr unterscheiden. Bei dem Wetter sind die Berge herrlich schön, aber auch gefährlich.

Im Vergleich zum Veranstaltungsgelände an der Hornschlittenabfahrt, ist Partenkirchens höchstgeschätzte Sehenswürdigkeit heute überraschend touristenfrei. Die schwarzen Felsen, die riesigen Eiszapfen und die weichen Schneeflocken dürfen wir heute für uns alleine haben.

badersee blog hornschlittenrennen 10

13.30: Die Partnachklamm war heute besonders beeindruckend und wir freuen uns über sehr schöne Aufnahmen. Jetzt haben wir Hunger – aber die Hütte müssen wir noch erreichen. Die Kaiserschmarrn-Alm ist für ihre gute bayerische Küche und natürlich für die besonderen Kaiserschmarrn-Variationen weit bekannt. Eine gute halbe Stunde laufen wir steil nach oben durch den verschneiten Bergwald. Dabei genießen wir den Winterzauber im vollen Umfang: unterwegs spielen wir gerne Schneeball und stürzen uns gelegentlich in den jungfräulich frischen Schnee. Es schneit ohne Ende!

badersee blog hornschlittenrennen 14

14.00: Jetzt ist es soweit! An der Hütte hängen wir die nassen Jacken neben dem Kachelofen zum Trocknen und bestellen uns eine deftige Kartoffelsuppe mit Wurst und selbstverständlich einen Kaiserschmarrn – mit Mandeln karamellisiert, jummy!

badersee blog hornschlittenrennen 16

15.30: Die Zeit vergeht und der kurze Wintertag neigt sich zu Ende. Nachdem wir die Alm verlassen haben, entscheiden wir uns noch für eine Talfahrt mit der Graseckbahn – für einen besonders erlebnisvollen Abschluss unseres Wandertages. Die Fahrt dauert nur wenige Minuten. Die Gondel fährt langsam über die Partnachklamm und die majestätisch verschneiten Fichtenbaumkronen.

badersee blog hornschlittenrennen 21

16.00: Unten an der Hornschlittenstrecke ist immer noch viel los. Jetzt nach der Siegerehrung machen einzelne Teams Fotos auf den Riesenhornschlitten, der gerade am Zielpunkt steht. Einige Schlitten müssen zu Fuß zum Skistadion abtransportiert werden. Unterwegs wartet auf die Teilnehmer und Fans eine „Tankstelle“: die kleine Lenz’n-Hütte, wo die meisten einen kurzen Halt machen und ein Bierchen bestellen.

badersee blog hornschlittenrennen 25

16.30: Vom Skistadion aus fahren wir in das Ortszentrum Partenkirchen. Die historische Ludwigstrasse bietet in diesem Jahr im Rahmen des „Hüttenzauber“ Weihnachtsprogramms neben der einzigartigen Atmosphäre auch „Schmankerlhütten“ am Kirchplatz, viel Musik und Outdoor-Kinoabende. Hier lassen wir mit Glühwein und Flammkuchen ganz entspannt den Tag ausklingen.