Ausflugstipp: Radtour zum Seebensee

 // von Polina Peskovsky
Ausflugstipp: Radtour zum Seebensee
Montag, 09 August 2021

Der Seebensee ist ein Hochgebirgssee, der in der Nähe von Ehrwald auf 1.657 m im Mieminger Gebirge unterhalb von der Coburger Hütte im idyllischen hochalpinen Gelände liegt. Der See ist von Ehrwald und Biberwier über mehrere Wege zu Fuss, auf einer Klettertour oder von Ehrwald mit dem Mountainbike erreichbar. Die Tour ist auch mit Bergbahnunterstützung möglich.

10:00 Uhr: Die Sonne leuchtet freundlich durch die Lärchen als wir nach Ehrwald fahren. Die malerische Tiroler Ortschaft Ehrwald ist von Grainau nur 30 Minuten und von der Landesgrenze kaum 10 Minuten entfernt. Am Ende der B23 fahren wir nach links und dann biegen wir von der Hauptstraße nochmals nach links ab, als wir den Wegweiser zur Ehrwalder Almbahn merken. Nach der kurzen Fahrt über die enge steile Bergstraße parken wir unser Auto an der Talstation (1.111 m). 

10:15 Uhr: Ab hier geht's auf Zweirad: ca. 400 hm muss man bis zur Bergstation überwinden. Wer den Höhenmeter sparen möchte, kann mit der Bergbahn hochfahren: für Mountainbiker bietet die Ehrwalder Almbahn eine Möglichkeit, Fahrräder mitzunehmen. Wir machen es heute aber sportlich. Die geteerte Forststraße ist gut beschattet, bietet dabei keinen Bergblick. Das erste Stück ist gleich steil und ich muss teilweise schieben. Bin leider keine erfahrene Mountainbikerin. Meinem Freund geht es dagegen gut auf seinem E-Bike. Ab und zu werde ich von den anderen E-Bikers überholt, die den gerade sehr steilen Aufstieg locker meistern. Na gut, dafür habe ich heute für meine Kondition viel mehr gemacht!

badersee blog seebensee 04

11:15 Uhr: Langsam wird es flach und nach der letzten Kurve überqueren wir die Almgrenze. Die Bergstation (1.505 m) liegt mitten in einer Bergwiese, hier grasen im Sommer üblicherweise Kühe, die uns neugierig anschauen. Hier an der Ehrwalder Alm befinden sich neben dem Tirolerhaus auch die alte Ehrwalder Alm und die Alpenglühn-Sportalm, die alle schöne Einkehrmöglichkeiten bieten. An Wochenenden wird hier Volksmusik gespielt und Tiroler Spezialitäten angeboten. Von der Ehrwalder Alm erreicht man auch weitere Hütten - z.B. die Hochfeldernalm und zahlreiche Wanderhütten im Gaistal, wie die Feldernalm, die Tillfussalm, die Rotmoosalm und die Hämmermoosalm. Hier ist auch der Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen in der Mieminger Kette, im Gaistal / Leutasch und zur Zugspitze über das sogenannte Gatterl. Wir fahren an der Bergstation und der Sportalm vorbei und erreichen jetzt den Startpunkt unserer Tour - die Bergstraße zum Seebensee.

badersee blog seebensee 04

11:30 Uhr: Der Seebensee und die nahe liegenden Hütten - die Seebenalm und die Coburger Hütte - sind im Sommer ein sehr beliebtes Rad- und Wanderziel. Zum einen ist es eine relativ leichte Wanderung, besonders wenn man einen Aufstieg mit der Bergbahn in Anspruch nimmt, zum anderen ist der See außergewöhnlich schön und gehört ohne Zweifel zu den Must-See's im Zugspitzland. Die 6 km lange Strecke von der Bergstation zur Seebenalm führt durch einen hellen Wald auf 1.600 m Höhe am Fuße der Mieminger Kette, an manchen Stellen gibt es Aussichtspunkte mit Blick ins Tal. Die Forststraße ist auf der gesamten Strecke ein breiter Schotterweg, wo viele Wanderer unterwegs sind, so muss man langsam fahren und auf die Anderen gut aufpassen. 

badersee blog seebensee 05

12:00 Uhr: Ab der Seebenalm sind Mountainbikes nicht mehr erlaubt und wir parken unsere Räder an der Hütte. Die Sonne ist auf dem Hochstand, die Tische und Bänke im kleinen Biergarten sind vom gestrigen Regen getrocknet. Die Küche ist leider kein besonderes Highlight, so bestellen wir uns für die Mittagspause eine Pasta Bolognese für zwei und freuen uns schon auf die mitgebrachten Äpfel als Nachspeise. Auf einem breiten Pfad braucht man von hier ca. 20 Minuten zu Fuß zum Seebensee. 

badersee blog seebensee 08

13:00 Uhr: Der Weg ist sehr malerisch, umgeben von Felsen, Latschen, Alpenrosen und Heidekraut - eine typische hochalpine Landschaft, die man nie genug genießen kann und die alleine der Grund ist, warum man Bergwandern gehen sollte. Am Seeufer angekommen sehen wir in der Entfernung bereits die Coburger Hütte (1.917 m), die man über einen schmalen Steig erreichen kann. Heute ist aber Entspannung angesagt - wir wollen lediglich den See umrunden und dabei kleine Pausen machen, vielleicht gönnen wir uns auch ein Sonnenbad. Wir suchen uns demnächst ein sonniges Plätzchen am Ufer. Von hier öffnet sich das einzigartige Panorama vom Seebensee mit der Zugspitze im Hintergrund. Bei Sonne sieht das intensiv türkisblaue Wasser, umgeben von Latschen und grünen Bergwiesen, wie im Bilderbuch aus. Auch Baden ist gerade Anfang September möglich, obwohl das Wasser kaum 17 Grad warm ist. Hier auf der Höhe von fast 1.700 m liegen die Nachttemperaturen auch im Hochsommer um 0 Grad. 

badersee blog seebensee 15

14:00 Uhr: Nachdem wir die Sonnenstrahlen und den Blick genug genossen haben, geht es weiter mit Zugspitzpanorama am Ufer entlang. Über einen idyllischen schmalen Pfad umrunden wir den See und erreichen wieder den Weg zur Seebenalm. Hier auf der Hauptstrecke ist immer noch viel los. An der Alm finden wir unsere Mountainbikes wieder und fahren Richtung Tal. An der Ehrwalder Alm lohnt es sich, im Tirolerhaus kurz einzukehren und vor der rasanten Talabfahrt einen Kaffee zu trinken. Dies gelingt uns in der Café-Lounge, wir genießen unsere heiße Schokolade und Latte Macchiato auf der Sonnenterrasse. Danach geht's auf Endspurt. Die Forststraße ist zwar steil, dafür von den Fußgängern nicht so beliebt, da der Fußweg unterhalb von der Bergbahn für Tourengeher viel angenehmer ist. So stehen wir in nur 20 Minuten an unserem Auto und freuen uns über einen gelungenen Ausflug.

Tipps & Infos:

  • Öffnungszeiten, Parkplätze & Tickets: Ehrwalder Almbahn
  • Fahrradmitnahme für Mountainbiker: Mountainbike-Touren ab der Ehrwalder Alm
  • Anreise: Besonders mit E-Bike ist die Anreise nach Ehrwald direkt von Grainau möglich. Wer aber die 250 hm sparen möchte, kann gerne mit dem Zug fahren. Regionalzüge zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte verkehren 1 Mal pro Stunde.
  • Die Seebenalm hat in der Regel von Juni bis Oktober bei schönem Wetter geöffnet. Mehr Infos & Öffnungszeiten hier. Die Hütte bietet keine Übernachtungen.
  • Die Coburger Hütte hat ebenfalls von Juni bis Oktober geöffnet. Übernachtung möglich.
  • Winterwandern: Das alpine Gebiet unterhalb vom Tiroler Sonnenspitz bietet auch im Winter ausgezeichnete Möglichkeiten für Skitouren und Winterwanderungen. Lesen Sie unseren Blog dazu.
  • Die Ehrwalder Alm ist Ausgangspunkt für tolle Rad- und Wandertouren im Gaistal. Eine mögliche Tagestour wäre Ehrwald - Ehrwalder Alm (mit oder ohne Bahnunterstützung) - Gaistal - Leutasch - Mittenwald - Elmau - Garmisch-Partenkirchen - Grainau. Alternativ kann man von Mittenwald die flache Radstrecke über Klais und Gerold nehmen.